Kreisteil oben
   WinKonz-Logo
vertikaler Strich Konzentrationstraining vertikaler Strich Rechtschreibtraining vertikaler Strich ADHS-Training vertikaler Strich  deutsche Flagge    US-GB-Flagge  vertikaler Strich
Kreisteil unten

WinKonz ?

Konzentrations-
training

Konzentrations- und Rechtschreibtraining

ADHS-Training

Konzentrations-
mangel

Antistressmethoden

Fragen und Antworten

Links

Kontakt

Sitemap

WinKonz-Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines

Alle Lieferungen und Leistungen, die Ernst Hartmann (im Folgenden Verkäufer genannt) für den Käufer erbringt, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen dem Verkäufer und dem Kunden /Käufer schriftlich vereinbart worden sind.

2. Vertragsabschluss

Mit seiner Bestellung gibt der Käufer gegenüber dem Verkäufer ein verbindliches Kaufangebot ab und erkennt diese AGB an.
Der Verkäufer wird dem Käufer den Eingang der Bestellung per E-Mail bestätigen. Die Auslieferung der Ware gilt als Annahme der Bestellung.

3. Preise

Alle Preise sind Endpreise; Umsatzsteuer wird gemäß § 19 Abs. 1 UStG nicht erhoben. Versandkosten werden zusätzlich erhoben und ergeben sich aus Punkt 6 dieser AGB. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten auf www.winkonz.com werden alle früheren Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.

4. Widerrufsrecht, Ausschluss des Widerrufs

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Ernst Hartmann, Rottendorfer Str. 21, 97218 Gerbrunn, Telefonnummer: 0931 / 700858; Telefaxnummer: 0931 73044263, E-Mail-Adresse: winkonz@arcor.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen
- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen,
- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ist der Käufer Unternehmer, so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An
Ernst Hartmann
Rottendorfer Str. 21
97218 Gerbrunn
FAX: 0931 73044263
E-Mail: winkonz@arcor.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
(*) Bitte Unzutreffendes streichen.
5. Lieferung

Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Käufer mitgeteilte Postadresse. Eine Lieferung erfolgt spätestens 5 Werktage nach Zahlungseingang. Davon abweichende Termine werden rechtzeitig mitgeteilt.

6. Zahlungsweise / Versandkosten

Zur Bezahlung bietet der Verkäufer die Möglichkeit der Zahlung per Vorauskasse und Nachnahme.

Bezahlung per Vorauskasse: Der Käufer erhält die Kontoangaben per E-Mail, FAX oder Post. Eine Vorauszahlung über www.paypal.de oder www.paypal.com ist auch möglich.
Bezahlung per Nachnahme: Nachnahmeversand ist nur innerhalb Deutschlands möglich und wird bei Lieferung der Ware bar bezahlt.
Hinweis: Bei Auslieferung der Bestellung wird von der Deutschen Post eine zusätzliche Gebühr von 2,00 Euro erhoben, die nicht in der Rechnung enthalten ist (Stand 15.9.2014).
Die Versandkosten im Postverkehr betragen innerhalb Deutschlands 2,00 Euro. (Stand: 15.9.2014)
Für alle anderen Länder ergeben sich die Versandkosten und eventuelle weitere Kosten aus Punkt 13 dieser AGB.

7. Software

Bei Lieferung von Software gelten über diese Geschäftsbedingungen hinaus die besonderen Lizenz- und sonstigen Bedingungen des Herstellers. Mit der Entgegennahme der vorgenannten Ware wird deren Geltung ausdrücklich anerkannt.

8. Eigentumsvorbehalt

Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.
Das Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche vom Verkäufer anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

9. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so hat der Kunde dies unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte sofort beim Spediteur zu reklamieren und die Annahme zu verweigern sowie unverzüglich mit dem Verkäufer Kontakt aufzunehmen, damit dieser etwaige Rechte gegenüber dem Spediteur wahren kann.
Verborgene Mängel sind dem Verkäufer – ebenfalls unbeschadet etwaiger Gewährleistungsrechte – unverzüglich nach Entdecken zu melden, damit etwaige Gewährleistungsansprüche gegenüber Vorlieferanten gewahrt werden können.

10. Haftungsbeschränkungen

Schadenersatzansprüche außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel kann der Käufer gegenüber dem Verkäufer nur bei Vorsatz oder grobfahrlässigem Verhalten geltend machen. Der Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
Außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist die Haftung des Verkäufers der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und sonstigen zwingenden gesetzlichen Vorschriften bleibt unberührt.

11. Gewährleistung

Soweit Mängel vorliegen, stehen dem Käufer nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen dabei keinen Anspruch gegen den Verkäufer.
Der Käufer kann offensichtliche Mängel an den gelieferten Waren sowie Fehlmengen oder Falschlieferungen nur geltend machen, wenn er diese innerhalb von zwei Wochen nach der Lieferung unter genauer Beschreibung in Textform gegenüber dem Verkäufer rügt. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist die Absendung der Mängelrüge.
Mängel, die keine offensichtlichen Mängel sind, sind innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren in Textform gegenüber dem Verkäufer zu rügen. Ist der Käufer Unternehmer, so beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr. Sind an dem Vertrag nur Kaufleute beteiligt, so gelten ergänzend die §§ 377 ff. HGB.
Liegen Mängel vor und wurden diese rechtzeitig geltend gemacht, so ist der Verkäufer zur Nacherfüllung berechtigt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Käufer berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

12. Datenschutz

Die Datenverarbeitung beim Verkäufer erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG). Kundendaten werden zur Durchführung von Anfragen, zur Abwicklung mit dem Kunden geschlossener Verträge und zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung verwendet und gespeichert. Jeder Kunde hat das Recht, der Zusendung von Produktinformationen per Post oder E-Mail jederzeit zu widersprechen. Es besteht ein jederzeitige Widerrufsrecht bezüglich der Einwilligung zur Datenspeicherung. Die Daten werden - abgesehen von gesetzlichen oder behördlichen Mitteilungspflichten - nur mit Zustimmung des Kunden an Dritte weitergegeben.
Im WinKonz-Shop erfolgt die Datenübermittlung nicht durch das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer). Bei der Kommunikation und Datenübermittlung im WinKonz-Shop, per E-Mail oder FAX kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

13. Ausland

Lieferung in europäische Länder erfolgen unter folgenden Voraussetzungen:
a) Zahlungsmodalitäten: Vorauskasse per Überweisung oder paypal.
b) Folgende Kosten fallen für den Käufer zusätzlich an:
  - Evtl. anfallende Geldtransferkosten.
  - Die Versandkosten im Postverkehr betragen innerhalb der EU sowie der Schweiz 5,00 Euro. Für alle anderen Länder betragen die Versandkosten 10.- Euro. (Stand: 15.9.2014).
  - Evtl. anfallende Zollgebühren.

14. Gerichtsstand

Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verträgen mit Kaufleuten, Handelsgesellschaften, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist Gerichtsstand Würzburg. Der Verkäufer ist darüber hinaus berechtigt, den Käufer auch an dessen allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

15. Sonstiges

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

Bei Rückfragen im Hinblick auf diese AGB senden Sie dem Verkäufer einfach eine E-Mail an: winkonz@arcor.de

Beanstandungen können vorgebracht werden bei:
Ladungsfähige Adresse:
Ernst Hartmann
Rottendorfer Str. 21
97218 Gerbrunn

FAX / Voice: 0931 73044263
Telefon: 0931 700858

E-Mail: winkonz@arcor.de
Internet: www.winkonz.com

Steuernummer: 257/225/50709 beim Finanzamt Würzburg